AllegroSurf Weiterentwicklung und Vertrieb wurden per 31.12.2011 eingestellt!
 
 
   
 
  AllegroSurf Installation  
     
  AllegroSurf richtet die wichtigsten Dienste für Sie gleich bei bei der Installtion mit Standardkonfiguration ein. Sie haben auch die Möglichkeit, eine Client Setup Diskette zu erstellen, mit der Sie Ihre PCs im LAN einfach für AllegroSurf konfigurieren können. (Start | Programme | AllegroSurf)  
     
  Systemanforderungen    
     
  AllegroSurf benötigt eines der folgenden Betriebssysteme:  
     
 
  • Windows 2000 (Advanced) Server
  • Windows 2000 Professional
  • Windows XP Home / Professional
  • Windows Server 2003
  • Windows Vista
  • Windows Server 2008
  • Windows Home Server
  • Windows 7
 
     
  Ältere Windows Versionen werden nur noch von AllegroSurf Versionen kleiner als 8.1 unterstützt.  
     
  Der AllegroSurf Rechner soll weiters ausreichend Speicher (RAM, Festplatte) und CPU Kapazität besitzen, damit er alle dahinterliegenden Netzwerk Rechner schnell und optimal bedienen kann.  
     
     
  Internetzugang    
     
  Damit AllegroSurf für Sie arbeiten kann, benötigen Sie einen funktionierenden Internetzugang. Wie Sie Ihren Internetzugang am besten konfigurieren, erfahren Sie von Ihrem Internet Service Provider.  
     
  lokales Netzwerk    
     
  AllegroSurf benötigt darüberhinaus ein funktionierendes lokales Netzwerk auf TCP/IP-Basis, dazu vergeben Sie (falls noch nicht vorhanden) der internen Netzwerkkarte (ins LAN) des künftigen AllegroSurf Servers (Proxy-Servers) eine private IP-Adresse (zB 192.168.0.1 - Netzmaske 255.255.255.0) - die Rechner im LAN können Sie auf DHCP stellen (auch als "IP Adresse automatisch beziehen" bekannt), denn AllegroSurf agiert danach als DHCP-Server. Jetzt aber können Sie wirklich gleich loslegen.  
     
  AllegroSurf Download    
     
  Laden Sie sich die aktuelle Version von AllegroSurf auf Ihren Rechner - hier geht's zum Download  
     
  Setup    
     
  Starten Sie nun die Datei "as-setup.exe" und folgen Sie den Anweisungen.  
     
  Installationsvorgang    
     
 
  • Starten Sie das soeben geladene Programm (as-setup.exe) durch Doppelklick. Es ist dabei wichtig, dass Sie das Programm nur als Administrator des jeweiligen PCs installieren. Sollten Sie keine Administratorenrechte haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Systembetreuer, damit dieser die Software installiert oder Ihnen die entsprechenden Rechte gibt.
  • Das gestartete Installationsprogramm fragt Sie ua, wohin die AllegroSurf Dateien installiert werden sollen. Bestätigen Sie den Vorschlag oder ändern Sie diesen Ihrem Wunsch entsprechend. Danach kreiert das Setup die Programmsymbole im Startmenü und kopiert die entsprechenden Dateien.
  • Das Installationprogramm bietet nun die Änderung der Einstellungen des Mircosoft Internet Explorers und/oder des Netscape Navigators an.
 
     
  So konfigurieren Sie AllegroSurf als Proxyserver in Ihrem Netzwerk    
     
 
  • Machen Sie sich das Konfigurieren Ihrer Client-PCs einfach und lassen Sie sich von AllegroSurf eine Setup-Disk erstellen. (Start | Programme | AllegroSurf | Erstellen der Setup Diskette für Client Computer)
  • Installieren Sie die AllegroSurf Engine nur auf jenem PC, der Ihnen künftig als Proxyserver dienen soll und richten Sie die Verbindung zwischen Ihrem AllegroSurf Server und den anderen Rechnern Ihres Netzwerks mit Hilfe der Installationsdiskette ein.
  • Legen Sie die Installationsdiskette ins Laufwerk eines jeden PC und starten Sie die Datei "ASClientSetup.exe".
  • Automatisch kann dieses Tool die Einstellungen für FTP Client Programme wie FTP Voyager, CuteFTP und FTP Explorer sowie für Mailprogramme wie Outlook und Outlook Express vornehmen.
  • Wenn Sie Ihre PCs hinter AllegroSurf händisch konfiguieren möchten, lassen Sie sich keine Installationsdiskette erstellen und folgen Sie nach Abschluss des Installationsvorgangs diesen Konfigurationsanweisungen.
  • Wenn Sie möchten, legen Sie sich am Desktop Links für Login/Logout bei der Benutzung von AllegroSurf an.
  • Um den Datentransfer zu optimieren, passt AllegroSurf die Datenpaketgrösse Ihrem Internetanschluss automatisch an.
  • AllegroSurf wird automatisch als Windows-Systemdienst gestartet. Damit ersparen Sie sich das Anmelden eines Benutzers, um den Proxy-Dienst zu starten. Soll AllegroSurf nicht als Windows Dienst laufen, deaktivieren Sie diese Option unter "Administration".
  • Die Engine wird nach Abschluss der Installation gestartet. Über den AllegroSurf-Icon in Ihrer Task-Leiste (rechts unten) erhalten Sie per Doppelklick Zugriff auf die Konfiguration via AllegroSurf Voyager.
  • Jetzt können Sie die Engine konfigurieren. Details zu den Optionen finden Sie hier.
 
     
  Anmerkung zu AllegroSurf ab der Version 7    
     
  Seit der Version 7 wird bei der Installation von AllegroSurf der Netzwerkmonitor nicht mehr autmatisch mitinstalliert, da seine Funktionalität bei der sinkenden Anzahl von Einwahlverbindungen ohne Router nicht mehr für Jedermann notwendig ist.  
     
     
  Fertig! Surfen Sie los - optimiert und kostengünstig!  
     
  Haben wir etwas vergessen, schicken Sie doch ein eMail an support@allegrosurf.info  
     
     
   
     
 

KAPPER NETWORK-COMMUNICATIONS GmbH, Löblichgasse 6, A-1090 Wien Tel. +43 720 311 200, Fax +43 720 311 200-200
webmaster@allegrosurf.info Copyright © 1996-2011 by kapper.net. Alle Rechte vorbehalten.